Skip to Main Content

Feuerwehrmuseum

Das Gebäude, in dem sich das Feuerwehrmuseum befindet, wurde 1920 im europäischen Stil erbaut. Heute zeigt es mehr als 700 Ausstellungsstücke auf 350 Quadratmeter Fläche. In der Haupthalle betrachten Besucher chinesische und britische Pumpen, sowie alte britische Feuerwehrautos. Ein Bildschirm zeigt anschaulich, wie ein Feuerwehrmann die Stange runterrutscht. Daneben geben historische Bilder und Schutzschilde, Flaggen, Urkunden, Medaillen und Abzeichen einen Eindruck über das Leben und Arbeiten der Feuerwehr zur damaligen Zeit. Sogar eine Gala-Uniform aus den 40er Jahren des 20. Jahrhunderts ist zu besichtigen.

In der zweiten Ausstellungshalle lässt sich die Atmosphäre einer Feuerwehrstation nachempfinden. Hier steht das Modell einer solchen, eine elektronische Tafel, die ehemalige und aktuelle Feuerwachen anzeigt, Helme und Stiefel, traditionelle chinesische Schläuche und Düsen, antike Feuermelder, Atemschutzgeräte und öffentliche Feuerhydranten. Ein Modell simuliert, die Auswirkungen eines Brandes auf eine Holzhütte.