Skip to Main Content

Chinesisches Neujahrfest

Chinesisches Neujahrfest

  • 25.-27. Januar

Für die Mehrheit der Bevölkerung ist es das wichtigste und farbenfroheste chinesische Fest. Geschäfte, Büros und Fabriken schließen an diesem traditionellen Feiertag. Zehn Tage lang wird das Neue Jahr gefeiert: Drachen- und Löwentänzer ziehen durch die Straßen, viele Menschen besuchen die Tempel, mit Laternen, Blumen, Musik- und Tanzaufführungen herrscht lebendiges und farbenfrohes Treiben auf den wichtigsten Plätzen der Stadt. Ebenso ist es Tradition, dass man einander besucht und sich mit den beiden Händen, die verschränkt sind, mit den Worten "Kung Hei Fat Choi" begrüßt. Verschenkt werden “Lai Si” (rote Täschchen), die mit Geld gefüllt sind. Auf diesem Wege wünscht man seinen Freunden und Verwandten viel Glück und Erfolg für das Jahr.

Am 15. Tag des ersten Mondes wird das Laternenfestival gefeiert, ähnlich wie der Valentinstag für die westliche Welt. Die Nacht erstrahlt dann im Licht bunter Laternen, die überall in der ganzen Stadt leuchten. Zum Nachtisch werden kleine, klebrige Reisbällchen serviert. Das soll “viel Glück” für das “Band der Freundschaft” und den “Familienzusammenhalt” symbolisieren.