Skip to Main Content

Städtischer Mong Há Park

Städtischer Mong Há Park

Das Mong Há Fort auf dem Hügel Mong Há im Norden Macaus entstand in Erwartung einer chinesischen Invasion nach dem Krieg zwischen England und China im Jahre 1841. Fertiggestellt 1866 war es noch bis in die 1960er Jahre in Betrieb. Heute ist das Areal ein Park mit Blumenbeeten, grasbewachsenen Hängen und Spazierwegen rund um die Mauern der alten Festung. Ein ruhiger Rückzugsort für Menschen aus den umliegenden Stadtteilen mit fantastischer Aussicht über den Norden der City.