Skip to Main Content

Praça de Ponte e Horta

Praça de Ponte e Horta

Der Praça de Ponte e Horta ist ein großer Platz im Inneren Hafen. Während der Qing Dynastie zur Zeit der Herrschaft von Kaiser Kangxi bis Kaiser Tongzhi war er Umschlagplatz für Opium. Hier befand sich auch der erste Kai, der ausschließlich dem Opiumhandel vorbehalten war. Dort wurden zudem die ersten Zölle auf Tabak in der Geschichte des Handels zwischen China und Portugal erhoben. Heute glaubt man, der Platz ist auch Ausgangspunkt des Opiumkrieges. Durch Landgewinnung vergrößerte er sich Ende des 19. Jahrhunderts. Auf der Plaza entstand ein lebhaftes Nachtleben. An den Ständen konnte man Tee trinken und es traten sogar Künstler auf. Zudem fand eine Zeitlang ein Markt statt, auf dem viele Verkäufer ihre Waren anboten. Heute treffen sich dort die Einheimischen und lassen sich auf den Bänken nieder.