Skip to Main Content

Ausstellungsraum von Meister Lu Ban`s Weidmannskunst Werken

Der Ausstellungsraum von Meister Lu Ban's Weidmannskunst-Werken ist seit Juli 2015 offiziell in der Carpenters Stadthalle in der Rua de Camilo Pessanha Nr. 39-41 geöffnet.

Die Carpenter Stadthalle wurde im 20. Regierungsjahr des Kaisers Daoguang der Qing-Dynastie (ca. 1840) errichtet. Sie ist zudem eine der ältesten Berufsgenossenschaften in Macaus Geschichte. Zwischen 2013 und 2014 schlossen sich das Büro für kulturelle Angelegenheit und die Macau Carpentry Trade Union zusammen und führten die Restaurierung des Gebäudes fort. Auf diese Weise war es möglich, dem Handwerksmeister Lu Ban für seine Beiträge zu huldigen. Zudem wurde dadurch ein Raum geschaffen, in dem Macaus traditionellen Holzarbeiten ausgestellt werden konnten, um so das Bewusstsein der Bewohner für diese Tätigkeit und der Stadthalle selbst zu wecken. Gleichzeitig wurde ein wichtiger kultureller Raum wiederbelebt. Ziel der Restaurierung war es das Eindringen von Wasser zu verhindern, das Salz aus den Wänden im ersten Stocks des Altarraums von Lu Ban zu entfernen, die Ziegel zu reparieren, die Gebäudestruktur zu verstärken und das Dachfenster wieder zu öffnen. Die Restaurierung umfasste auch die Umwandlung des Raums in einen Ausstellungsraum für traditionelle Tischlertechniken, den die Union zuvor für ihre Tätigkeiten genutzt hat. Zusammen mit der Haupthalle des Altarraums von Lu Ban und dem Außenhof umfasst der aktuelle Ausstellungsraum von Meister Lu Ban Weidmannskunst.Werken eine Gesamtfläche von 172 qm.

Im Moment zeigt der Altar der Haupthalle eine große Version von "Lu Ban So", auch Lu Bans Schloss genannt. Im Ausstellungsraum werden durch Objekte und Multimedia über 80 traditionelle Holzwerkzeuge wie Sägen, Hobel, Bohrer und Tintenmarker sowie Informationen über die Geschichte von Lu Ban, seine Erfindungen und die Techniken für die Verwendung von Zimmermannswerkzeugen präsentiert. Es werden auch Bauteile ausgestellt, die mittels "Zapfenverbindung" gebaut wurden und für die Besucher stehen Holzwerkzeuge zur Verfügung. All das zeigt die traditionelle Handwerkskunst und Weisheit, die von Generation zu Generation weitergegeben wurde. Außerdem vermittelt es den Besuchern ein besseres Verständnis für Tischlertechniken und traditionelle Industrien. Darüber hinaus stellte das Zentrum für Weiterbildung und besondere Projekte des Polytechnikums Macau, historische Materialien und Dokumente sowie narrative Dokumentarfilme zur Verfügung, die den Inhalt des Ausstellungsraums von Meister Lu Bans Holzwerkstatt weiter bereicherten.

Quelle: Büro für kulturelle Angelegenheiten